Schwimmsattelbremsen für den Einsatz in Schachtförderanlagen

2020-05-18 09:29

Unsere langjährigen Erfahrungen machen uns sogar für jene zum attraktiven Partner, die ihre Bremsen für gewöhnlich selber bauen. Unser neuestes Projekt führte uns in den Bergbau. Hier herrschen Extrembedingungen an allen Fronten. Rund um die Uhr und jahrzehntelang werden Millionen Tonnen Rohstoff über XXL-Förderbänder und Schachtförderanlagen unter widrigen Witterungs- und Temperaturbedingungen gefördert. Schwerstarbeit auch für die Bremssysteme.

 

Im Bergbau ist jede Schachtförderanlage eine Sonderanfertigung, die  den strengen branchenspezifischen Zertifizierungsvorschriften standhalten muss. Unsere Kunden sind selbst führende Entwickler im Maschinenbau für Fördertechnik sowie Nutzer und erfolgreiche Vertreiber von selbst entwickelten Festsattelbremsen. Dennoch kam die Überlegung auf, in einigen Bereichen auf kostengünstigere und platzsparende Schwimmsattelbremsen umzusteigen.

 

Schwimmsattelbremsen bieten viele Vorteile. Sie sind wartungsarm, da die Gleitbuchsen trockenlaufend sind, bei Bedarf aber mit Öl oder Fett geschmiert werden können. Durch ihre robuste und kompakte Bauweise eignen sie sich für beengten Einbauraum mit nur einseitigem Zugang zur Bremse oder wenn der Seilabgang ein zweites Federspeichermodul baulich nicht zulässt. Durch die schwimmende Bauweise kann auch auf einer Bremsscheibe oder Schiene gebremst werden, deren axiale Position sich ändert. Da nur ein Federspeichermodul vorhanden ist, reduziert sich zudem der Aufwand beim verschleißbedingten Nachstellen der Bremsbeläge. Dazu ist sie rund ein Drittel günstiger als eine Festsattelbremse der EBS-Reihe.

 

Elephant Brakes by Rietschoten verfügt über umfangreiche Referenzen und Erfahrungen mit Schwimmsattelbremsen. Außerdem greifen wir auf langjährige Erfahrungen in der Herstellung von Bremsen für Bergbaumaschinen zurück und etablieren uns stetig im Bereich Hebezeuge und Kranbau. Darüber hinaus sind wir dafür bekannt, kundenspezifische Lösungen für jedes Problem zu finden. Flexibilität ist einer der Grundpfeiler unseres jahrzehntelangen Erfolgs. Das hat inzwischen auch zwei der führenden Spezialisten der Branche überzeugt.

 

Nach erfolgreichen Tests bekamen wir den Auftrag, für ein Projekt in Russland Schwimmsattelbremsen als Haltebremsen für die Winde einer Schachtförderanlage mit einer Bremskraft von 175 kN zu liefern. Der Bremsscheibendurchmesser betrug 2400 mm. Hier kamen zwei unserer hydraulisch öffnenden modularen Bremsen vom Typ EBS004-88FL zum Einsatz. Diese langlebige, robust und korrosionsgeschützt konstruierte Bremse eignet sich besonders für den Einsatz bei Kranen, Hebezeugen und in der Schwerindustrie.

 

Ein Experiment, das sich gelohnt hat. Elephant Brakes by Rietschoten beweist: Schwimmsattelbremsen eignen sich auch für den Einsatz bei Schachtförderanlagen.

Voltar