Baumusterprüfung bei ThyssenKrupp Elevators abgeschlossen

27.08.2014

Rietschoten liefert künftig Bremsanlagen und Hydraulik auch für Aufzüge in kleineren Gebäuden.

 

Nachdem in den letzten Jahren erfolgreich Bremsanlagen und Hydraulik für diverse Hochleistungsaufzüge der Firma ThyssenKrupp Elevators geliefert wurden – so zum Beispiel für den Freedom Tower in NYC oder das Shanghai World Financial Center – ist in diesem Jahr die Zusammenarbeit weiter gewachsen.

Bislang wurden die Produkte der Firma Rietschoten für Aufzüge in den weltgrößten Gebäuden benötigt, da die sonst gängigen elektrischen Bremsen dort an ihre Grenzen stoßen.

 

Zukünftig werden die Bremsanlagen und die Hydraulik auch in der zweitgrößten Maschinengröße der Firma ThyssenKrupp Elevators zum Einsatz kommen. Die Baumusterprüfung wurde in den letzten Wochen erfolgreich absolviert – das heißt, dass demnächst auch die Aufzüge in kleineren Gebäuden von Rietschoten gebremst werden.

 

Ein weiterer toller Erfolg für die Deutsche van Rietschoten & Houwens GmbH, der zeigt, dass sich die Pionierarbeit im Bereich der Industrie-Scheibenbremsen auf dem deutschen Markt gelohnt hat.

Zurück